Exkursion zum Stickereibetrieb HOH

Exkursion nach Lustenau zu den Stickereien.

Schon seit den späten 1960er Jahre werden in Vorarlberg Textilien für den afrikanischen Markt produziert. Auch wenn nachgewiesener Maßen bspw. seit mehr als 900 Jahren in Mali eine Strickerei Tradition besteht, haben die hochwertigen Textilien aus Österreich im Westen Afrikas viel Zuspruch erfahren. Im Jahr 2002 konnten Stickereien aus dem vorarlbergischen Lustenau im Wert von 44 Millionen € nach Nigeria exportiert werden. 2010 ist der Export jedoch aufgrund der Konkurrenz aus Asien auf 20 Millionen €  geschrumpft. Vorarlberg gilt dennoch nach wie vor als viertgrößtes Stickereigebiet der Welt. Bekannt sind  Afrika Damaste, Ankara, African Lace oder auch Austria Lace genannt, Plattstich-, Lurex-, Allover-, Guipure- (Ätzstickerei) oder Lochstickerei (Boderie Anglaise), Laso Ebi, welche mittels Maschinen-, Hand oder Kettenstichstickerei gefertigt werden
In einem der ältersten Familienbetriebe – Hoferhecht – wurden wir sehr umfangreich über den Betrieb und den Stickerei Standort Lustenau aufgeklärt.
An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön für die großartige Führung!

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer