Select Page

Hair in the Air

HAIR IN THE AIR
Vernissage

Fotografie & Wanderausstellung
09.09.2021
Ort:
STRANDGUT
Adresse:
Ottensheimerstr. 25
A-4020 Linz
Es gilt die 3-G Regelung!!!

Wanderausstellung – Fotografie

Tragen wir unsere Locken und Krause mit Selbstbewusstsein und Selbstwert!
Mit „Hair in the Air“ wollen wir junge Menschen – besonders Frauen ermutigen, ihre natürliche Haarpracht zu rocken. Wir zelebrieren die natürlichen Locken, das krause Haar, Flechtfrisuren sowie Locks.
Lange Zeit sind schwarze Menschen und People of Color für das Tragen ihrer natürlichen Haare benachteiligt und erniedrigt worden. – Auch heuer wurden zwei jungen Schwarze Sportler in den USA gezwungen ihre Looks abzuschneiden, um an einem Wettkampf teilnehmen zu können bzw. um auf eine Elite-Uni aufgenommen zu werden.
Krauses Haar galt als wichtiger Indikator für das Schwarzsein – mehr noch als die Hautfarbe. Die Entwicklung von Haarglättungsmitteln ab dem 18. Jh. half Schwarzen Menschen den Rassismus zu überwinden und sich anzupassen.

Die Faustregel war und gilt leider nach wie vor, je glatter und länger das Haar, desto schöner und besser. Dies wird auch stark über Werbungen, Filme und Medien verbreitet, da Frauen und Mädchen selten in ihrer natürlichen Haarpracht präsentiert werden. Obwohl bspw. die Obamas für viele Schwarze Menschen Vorbilder darstellen, tragen alle Frauen geglättetes Haar in der Öffentlichkeit. So haben 98% der Mädchen und Frauen in den USA mind. 1x im Leben die Haare chemisch geglättet.
Mit 8-10 Jahren wird begonnen jungen Mädchen die Haare zu glätten um sie an die gesellschaftliche Norm (glattes Haar) anzupassen. Das führt zu Haarverlust, manchmal Verbrennungen oder Errötung an der Kopfhaut. Lockige und krause Haare werden täglich von vielen Schwarzen Frauen mit über 230 C geglättet, oder durch Perücken oder Waves verdeckt.
Wir wollen tiefsitzende und verwurzelte Schönheitsstandards – langes, glattes Haar = gutes, schönes Haar – verlernen. Wir wollen Kinder und jungen Erwachsenen motivieren, authentisch zu sein und ihr natürliches Haar selbstbewusst zu tragen.

  • Durch die Portraits der jungen Menschen in ihrer Natürlichkeit, soll ihr Selbstwert gesteigert werden.

     

  • Durch die Schaffung von Rolle Models, Vorbilder und Präsentation im öffentlichen Raum soll einerseits ein Bewusstsein für die Vielfalt von   Haarstrukturen geschaffen werden. Vielfalt soll als Normalität verstanden werden. Andererseits sollen durch die Sichtbarkeit junge Schwarzer Menschen und Kids of Color ermutigt werden, ihre Locken, Krause und Locks selbstbewusst zu tragen.

     

  • Es ist nicht nur ein Beitrag zur Gesundheitsförderung, da das exzessive Glätten der Haare negative Auswirkungen hat.  Es ist auch ein Beitrag zur Stärkung pluraler Identitäten von Kindern und junge Erwachsene in einer Weißen Mehrheitsgesellschaft.
  • Mit der Wanderausstellung “Hair in the Air” wollen wir mit den Bildern in öffentlichen Räumen, Vereine, Institutionen und besonders in Schulen sichtbar sein. Wir wollen nicht nur jungen Menschen ermutigen ihre natürliche Haarpracht zu tragen, sondern auch die Vielfalt der Haarstrukturen sichtbar machen und zum nachdenken anregen.

Fotograf*innen: Farkhonde Torkany |Joel Teodoro | Mehdi Norooz

 

 

Weitere Projekte …

Community Cinema – Accra Power

30.10.2020 | 19h – 21h | ONLINE VeranstaltungAnmeldung unter : office@jaapo.at  JAAPO zeigt in seiner Reihe Community...